Opel Ampera-e nach Übernahme durch PSA

Werbung

Opel und Vauxhall werden wie am 06.03.2017 verkündet in die französische Groupe PSA integriert werden. Opel darf auch weiterhin die Lizenzen von General Motors (GM) nutzen. Das soll auch für das E-Auto Opel Ampera-e (Chevrolet Bolt) gelten.

Allerdings nur vorerst, “bis die Fahrzeuge in den kommenden Jahren nach und nach auf PSA-Plattformen gebaut werden”.

Aus meiner Sicht bedeutet es, dass der hoffnungsvolle Opel Ampera-e in Europa nur ein kurzes Leben haben wird. Die Groupe PSA hat auf dem Gebiet der Elektromobilität bisher nichts anzubeiten.

 

Werbung