Wann ist eine mobile Ladestation sinnvoll?

Werbung

Über die Vorteile einer fest installierten Wallbox wurde bereits berichtet.

Es gibt als Alternative noch eine sogenannte mobile Ladestation. Zum Anschließen dieses Ladekabels wird nur eine CEE Starkstromsteckdose benötigt, denn die notwendige Elektronik zur Kommunikation und Schutzvorrichtungen sind in dem “Backstein” integriert.

Diese mobilen Ladestationen mit Elektronik sind mit Ladeleistungen von 2,3 kW bis 22 kW und verschiedenen Kabellängen erhältlich. Diese Kabel zum Schnellladen sind portabel und können einfach im Kofferraum transportiert werden, so dass man diese fast überall nutzen kann und nicht nur zu Hause. Damit ist im Prinzip eine Ladestation für E-Autos an jeder Straßenlaterne verfügbar.

Als Voraussetzung zum Anschluss ist eine 3 polige CEE Steckdose notwendig, die mindestens eine volle 11 kW Ladeleistung zur Verfügung stellt. Auch hier gilt: Was nutzt die beste mobile Ladestation, wenn der Lader im E-Auto nur einphasig Strom in den Akku transportieren kann.


Werbung