Volkswagen technologische MEB-Plattform

Werbung

Bei aller Kritik, “Schummelsoftware” und anderen Vergehen gegen die Verbraucher hat Volkswagen die technologische MEB-Plattform für die zukünftigen Elektrofahrzeuge vorgestellt.

VW MEB-Plattform
VW MEB-Plattform © Fotoquelle und Bildrechte: Volkswagen AG

Die konsequente Plattform-Strategie ist bisher neben Tesla ein Alleinstellungsmerkmal von Volkswagen. Man hat damit einen modularen E-Antriebs-Baukasten geschaffen und schafft sich dadurch mögliche Rationalisierungseffekte in der Produktion von reinen E-Fahrzeugen. Auf der anderen Seite ist es wohl nicht möglich Verbrenner und Elektrofahrzeuge auf der gleichen Fabrikationslinie zu produzieren wie das die Daimler AG anstrebt.

VW MEB-Plattform
VW MEB-Plattform © Fotoquelle und Bildrechte: Volkswagen AG

Der Volkswagen ID soll das erste voll vernetzte und voll alltagstaugliche Elektroauto von Volkswagen sein. Durch die flache Batterie im Boden liegt das zukünftige E-Auto gut auf der Straße und der Innenraum fällt viel großzügiger aus, da es keinen Mitteltunnel mehr wie bei den heutigen Verbrennern mehr gibt. Zur Erinnerung: Frühe Frontantriebsmodelle wie NSU Ro 80, Audi 80 und der davon abgeleitete erste Passat hatten auch keinen Mitteltunnel und viel Innenraum.

VW MEB-Plattform
VW MEB-Plattform © Fotoquelle und Bildrechte: Volkswagen AG

Es ist keine modifizierte Verbrenner-Plattform, sondern zu 100 Prozent und ohne jeden Kompromiss von Anfang an auf Elektro ausgelegt. Bis Ende 2022 will Volkswagen weltweit die Produktion von 27 MEB-Fahrzeugen für vier Konzernmarken starten.

Offensichtlich ist die MEB-Plattform so kompakt, dass es vorne nicht für einen Kofferraum wie bei Tesla reichte. Es ist sicherlich ein gutes Konzept für die Produktion ausschließlich von Elektrofahrzeugen.

Der Modulare E-Antriebs-Baukasten (MEB) bildet die technische Matrix für alle Modelle der ID. Familie von Volkswagen. Auch E-Autos der vier weiterer Konzernmarken: Audi, SEAT, ŠKODA und Volkswagen Nutzfahrzeuge werden diese Plattform in drei Weltregionen zum Einsatz.

Die Serienmodelle der Volkswagen ID.-Familie werden in Sachsen gebaut.


Werbung