Motorleistung (kW) und Energiemenge (kWh)

Werbung

Leider werden in Publikationen Motorleistung (kW) und Energiemenge (kWh) oft falsch geschrieben oder verwechselt.

Schon seit 1978 wird die Motorleistung von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor offiziell in Watt bzw. kW (gleich 1.000 Watt) angegeben. Nach der Definition entspricht 1 PS gleich 735,5 W bzw. 0,7355 kW oder 1 kW entspricht 1,36 PS.

Die Motorleistung in Watt gemessen, ist die Arbeit, die ein Motor innerhalb einer Sekunde leistet.

Bei Elektrofahrzeugen werden zwei Leistungen gemessen

  1. kW steht für die Motorleistung, also für den Antrieb des Fahrzeugs.
  2. kWh steht für die Ladeleistung und übertragene Energiemenge zum Aufladen des Akkus. Die Ladeleistung eines Akkus ist stark vom genutzten Stromanschluss und Ladegerät abhängig.

Bei einem E-Auto ist der Energieverbrauch zum Beispiel 12 – 18 kWh pro 100 km, während die derzeit genutzten Lithium-Ionen-Akkus üblicherweise einen Speicherinhalt von 12,5 kWh (Kleinstwagen) bis 100 kWh (Oberklasse) an Energie aufnehmen können.

Im Fall des Elektroautos wird aus der im Akku elektrochemisch gespeicherter Energie, zunächst elektrische Energie und durch den E-Motor Bewegungsenergie.

Nach der Gleichung 1 kW * 1 h = 1 kWh verbraucht dann ein Elektromotor mit 60 kW (80 PS) bei einer Stunde Fahrt mit voller Leistung theoretisch 60 kWh. Der Verbauch in kWh/100km ist natürlich nach dem NEFZ- (Europa) oder EPA-Zyklus (USA) zu ermitteln.

Benzin oder Diesel können über den Energiegehalt in kWh umgerechnet werden

  • Benzin: ca. 11,1–11,6 kWh/kg (Heizwert) entspricht ungefähr 8 kWh/l
  • Diesel: ca. 11,8 kWh/kg (Heizwert) entspricht ungefähr 9,7 kWh/l

Quelle: Wikipedia

 

Werbung