WLTP-Test – Worldwide Hamonized Light Vehicle Test Procedure

Werbung

Am 1. September 2017 wurde das neue Verfahren für Verbrauchs- und Abgastests in der Automobilindustrie eingeführt. Der neue WLTP-Zyklus (Worldwide Hamonized Light Vehicle Test Procedure) soll das Testverfahren weltweit harmonisieren.

Er soll näher am realen Fahrgeschehen orientierte Testergebnisse liefern als das bisherige NEFZ-Verfahren (Neuer Europäischer Fahrzyklus), das im Jahr 1996 von der Europäischen Kommission eingeführt wurde. Das NEFZ-Verfahren lieferte völlig unrealistische Werte, die in der Praxis nicht realisierbar waren.

Der WLTP soll näher am realen Fahrverhalten eines Fahrzeuglenkers sein. Die nach WLTP ermittelten CO2-Werte sind zunächst seit dem 1. September 2017 bei der Genehmigung neuer Fahrzeugtypen verbindlich.

Testverfahren WLTP

  1. Testzeit: 30 Minuten
  2. Testlänge: 23,25 Kilometer
  3. Durchschnittsgeschwindigkeit: 46,5 km/h
  4. Maximalgeschwindigkeit: 131 km/h
  5. Anteil Standzeit: 13 Prozent
  6. Mittlere Antriebsleistung: 7 kW
  7. Maximale Antriebsleistung: 47 kW

Wir werden sehen, wie diese Werte vergleichbar sind mit realen Tests auf der Straße.

 

Werbung