Verknüpfung Photovoltaikanlage mit E-Auto

Werbung

Viele Hausdächer sind zwischenzeitlich mit einer Photovoltaikanlage (PV-Anlage) unterschiedlicher Leistung versehen worden. Um nicht alle gewonnene Energie ins Netz einzuspeisen, bietet sich an, die PV-Anlage mit einem Akkuspeicher und der notwendigen Elektronik zu ergänzen.

PV-Anlage mit Energiespeicher oder mit Akku eines E-Autos

Ob nun ein neues Akkupack als Hausspeicher oder ein ausrangierter Akku aus einem E-Auto genutzt wird, ist eine Frage der Kosten. Ob sich der hohe Anschaffungspreis je rechnen wird, ist offen. Im Jahr 2019 erscheint der SION von Sono Motors. Ob der SION auch für diesen Zweck nutzbar sein wird, habe ich bei Sono Motors erfragt. Hier ist die Antwort:

“Unser Sion bietet in der Tat die Möglichkeit, ihn auch als Hausspeicher zu nutzen. Mit einer Wallbox ist es ohne Probleme möglich Energie von den Solarzellen in den Sion zu leiten. Möchte man nun vom SION wieder Energie ins Haus speisen, ist dies zwar möglich, leider gibt es momentan nur wenige Hersteller die sich dieser Thematik angenommen haben. Wir sind darin bestrebt in Zukunft auch Informationen bezüglich “V2X” zur Verfügung stellen zu können. Momentan ist dies aus Gründen mangelnder Kapazität leider nicht möglich. Wir arbeiten unter Hochdruck um unseren SION im Jahr 2019 auf die Straße zu bringen. Ich bitte an dieser Stelle um dein Verständnis.

Fazit: durch unser bidirektionales Ladesystem ist es definitiv möglich, unseren Sion als Hausspeicher zu nutzen. Um die technischen Notwendigkeiten für das Haus in Erfahrung zu bringen, müsstest du dir im Augenblick noch selber Informationen einholen.”

In dem nachfolgenden Video zeigt Bjørn Nyland eine mobile Solaranlage und Technik. Er stellt die Frage, ob es sinnvoll ist damit ein Elektrofahrzeug mit Strom zu versorgen:

Are solar panels on Tesla worth it?

© Videoquelle YouTube und Urheberrecht: Bjørn Nyland

Steuerliche Auswirkungen PV-Anlage mit E-Auto als Energiespeicher

Welcher Steuerberater kann die Frage klären, welche steuerlichen Auswirkungen sich ergeben, wenn man auf den Energiespeicher im Haus verzichtet und stattdessen den Akku eines zugelassenen E-Autos nutzt?

Offene Fragen

Man müsste eine Kommunikation zwischen Auto und Haus haben, damit der Akku maximal bis 80% geladen und maximal bis 20% entladen wird. Gleichzeitig wäre es hilfreich, wenn man “online” auf den Ladezustand Einfluss nehmen könnte, man also z.B. zwischen Überschussladen und Vollladen wählen kann.

Hinweis: Stromspeicher im Selbstbau

Richtig sinnvoll ist das Zusammenspiel mit regenerativer Energie. Dann muss man es mit der PV-Anlagen Haustechnik zusammen sehen.

Frage an unsere Leser

Wer zu dem Thema sachliche Informationen und Lösungen beitragen kann, wendet sich bitte an post@e-auto-journal.de.


Werbung