e.GO Life ändert die Akkuleistung

Werbung

Die e.GO Mobile AG hat bereits 2.270 Vorbestellungen und für 3.000 Absichtserklärungen der Caritas (Stand 31.01.2018) ihres elektrischen Stadtautos e.GO Life angenommen. Um den Dialog mit seinen Kunden zu fördern, eröffnete das Unternehmen am 16.09.2017 einen e.GO Design Shop in der Aachener Innenstadt. Die Auslieferung an die Kunden soll ab Oktober 2018 erfolgen. Im Jahr 2019 soll die Produktion auf 15.000 Autos hoch gefahren werden.

Aufgrund der Vorbestellungen konnte sich die e.GO Mobile AG mit den Interessenten bisher austauschen und auf deren Wünsche eingehen.

e.Go Life in weiss
e.Go Life in weiss © Fotoquelle und Bildrechte: e.GO Mobile AG

„Einige der Interessenten wünschten sich mehr als 20 kW“, so Professor Günther Schuh, CEO der e.GO Mobile AG, bei der Eröffnung des Shops. So hat die e.GO Mobile AG mit ihrem Partner, der Robert Bosch GmbH, eine Lösung hinsichtlich eines skalierbaren Antriebes gefunden.

Der Kleinwagen e.GO Life wird ab Mai 2018 in drei Akku-Leistungsstufen produziert: 20 kW, 40 kW und 60 kW. Der e.GO Life 20 kw schafft im realen Stadtverkehr damit 104 km Reichweite, der e.GO Life 40 kw dann 114 km und der e.GO Life 60 kW dann 154 km.

Die Robert Bosch GmbH ersetzt den bisherigen 48-Volt-Antrieb durch einen 230-Hochvolt-Elektromotor. Die Basisversion mit 20 kW kostet wie bisher 15.900 Euro.

Alle technischen Daten im Überblick

e.Go Life technische Daten
e.Go Life technische Daten 16.09.2017 © Fotoquelle und Bildrechte: e.GO Mobile AG

Quelle: e.GO Mobile AG


Werbung

Gefallen die Beitraege?