Akkukapzität verliert im Laufe der Jahre

Bekannt ist, dass die Speicherleistung von Akkus im Laufe der Zeit nachlässt. Wir kennen diesen Sachverhalt bereits von unseren Notebooks, Smartphones und Tablets. Mit der heutigen Technologie betrifft das auch die Akkus in Elektroautos.

General Motors (GM) berichtete das 40% der Akkukapzität in acht Jahren verloren gehen. Geht man im Neuzustand von einer Reichweite von ca. 380 Kilometern aus, so wären es nach dieser Berechnung nur noch 228 km Reichweite.

Das macht nachdenklich, denn 10 Prozent Leitungsverlust über acht Jahre erscheint mir sicherlich durch die chemischen Reaktionen beim Laden und Entladen in Ordnung, aber mehr führt zu einem empfindlichen Verlust der Reichweite des E-Autos.

In welchem Ausmaß dieser Verlust an Akkukapazität unter realen Bedingungen eintritt, werden wir wohl erst in einigen Jahren wissen.