Wo lädt der E-Auto Fahrer seine Batterie in Zukunft?

Werbung

Ladesäule Bad-Nauheim
Ladesäule Bad-Nauheim
Fest steht bis heute, dass Autohersteller in China ohne externe Unterstützung keine Verbrennungsmotoren auf europäischen und insbesondere deutschen Niveau bauen können. Weiterhin kommt das Problem der großen Luftverschmutzung in den Ballungszentren hinzu. Die bereiten dort ob der Masse an stinkenden Fahrzeugen immense Probleme. In Asien wird es deshalb zukünftig die meisten bezahlbaren Elektrofahrzeuge geben.

Die meisten Besitzer von Elektrofahrzeugen wohnen dort nicht in einem Eigenheim mit Garage, Carport und einer Wallbox an der Wand. Wie wird in Asien und bei uns die Lösung zum Laden der Akkus sein?

Ladestationen müssen am Arbeitsplatz, an Parkplätzen der Supermärkte, Ladesäulen an Straßenlaternen und sonstigen Abstellmöglichkeiten für Fahrzeuge geschaffen werden. Das Problem ist lösbar. Das zeigt auch die inzwischen große Anzahl der Supercharger von Tesla an Parkplätzen großer Straßen.

Wenn man immer wieder die Meinungen von nicht Wissenden hört: Haben denn die Millionen Besitzer eines Verbrenners eine konventionelle Tankstelle vor der Haustür?

E-Autos sind und bleiben möglicherweise in Deutschland ein Nischenprodukt, aber Asien ist das Land der meisten Fahrzeug-Produzenten und Fahrzeuge kleinerer Klassen.

Werbung