Einsparungen beim E-Auto vs. Verbrenner

Werbung

Bereits bei historischen Fahrzeugen ist die Weisheit für mögliche Fehlersuche und Reparaturkosten bedeutsam: Was nicht da ist, kann auch nicht kaputt gehen.

Wenn man einmal die Gegenstände zusammen stellt, die ein E-Auto gegenüber einem Verbrenner nicht benötigt, dann muss man doch objektiv feststellen, dass ein Fahrzeug mit Verbrennungsmotor oder gar mit Hybrid-Antrieb heute extrem komplex ist.

Teile die beim E-Auto nicht mehr benötigt werden sind:

  1. Kraftstofftank
  2. Katalysator
  3. Partikelfilter
  4. Auspuff
  5. Zahnriemen bzw. Steuerkette für Nockenwelle(n)
  6. Anlasser
  7. Kupplung
  8. Zündkerzen / Glühkerzen (Dieselmotor)
  9. Motoröl, Getriebeöl
  10. Mehrstufiges Getriebe / Automatik-Getriebe
  11. Benzineinspritzung

Man sieht sehr deutlich an dem Wegfall dieser wesentlichen Bauteile, dass in der Industrie längerfristig viele Arbeitsplätze wegfallen werden.

 

Werbung